Störungsbilder

Sprachentwicklungsstörungen im Kindesalter

  • Kinder, deren Wortschatz, Grammatik und/oder Sprachverständnis nicht altersgerecht sind

Artikulationsstörungen

  • Fehlbildung von Lauten (z.B. Lispeln)
  • Vertauschen und/oder Weglassen von Lauten und Lautverbindungen. (z.B. Kakao Tatao oder Blume Bume)

 Auditive Verarbeitungs-und Wahrnehmungsstörungen

  • z.B.: Probleme bei der Unterscheidung von Lauten, der Geräuschfilterung  oder  eine eingeschränkte Hörmerkspanne, Lese-Rechtschreibstörungen/ Legasthenie

Redeflussstörungen

  • Stottern/Poltern

Orofaciale Dysfunktionen

  • gestörter Schluckablauf (Zungenvorstoß)
  • muskuläres Ungleichgewicht der Gesichts- und Mundmuskulatur und Kieferanomalien

Stimmstörungen

  • organische z.B. Stimmlippenlähmungen
  • funktionelle z.B. Heiserkeit durch falschen Stimmgebrauch
  • psychogene  z.B. bei belastenden Lebenssituationen, die Atmung und Stimme ungünstig beeinflussen

Sprach-Sprech-Stimm und Schluckstörungen bei neurologischen Erkrankungen

  • Aphasie (Beeinträchtigung der Sprache, des Schreibens ,Lesens und des Sprachverständnisses nach Schlaganfall oder Schädelhirntrauma)
  • Dysarthrie  (Störung der an der Motorik des Sprechens beteiligten Organe)
  • Dysphagie  (Schluckstörungen)

Zusätzliche Angebote

  • Wahrnehmungsorientierte Traumatherapie  (somatic experiencing) in Verbindung mit stimmlichen Funktionsstörungen
  • P.O.P.T. nach Fox-Boyer  (Psycholinguistisch Orientierte Phonologie-Therapie)
  • MFT  nach Garliner, Kittel und Padovan
  • Mutismus-Therapie (B.Hartman)
  • Lerntherapie mit dem Kieler-Lese und Rechtschreibaufbau
  • Therapie bei sehr kleinen Kindern (B.Zollinger)
  • Kommunikationspsychologie (nach Prof. Schulz von Thun)
  • Eva Rathje ist Teamerin der Aktion "Gut Drauf" der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung).

”Logo macht Laune” - und wir sind ”Gut Drauf”!
In der logopädischen Therapie geht es nicht nur ums Sprechen - die ganzheitliche Betrachtung des Körpers und seiner Funktionen sowie die Befindlichkeit des Klienten werden in die Therapie mit aufgenommen.
Das Kind ist unausgeglichen und zappelig? Dann machen wir den Hampelmann, Klatschspiele oder kinesiologische Übungen, um zu sich selbst zu kommen und sich zu konzentrieren. Was kann der Mund noch außer reden? Wir kauen bewußt kleine Gemüsestücke, Knäckebrot oder Obst, erforschen mit der Zunge die Oberfläche und spüren, wie sich der Geschmack entfaltet. Oder trinken durch einen Strohhalm oder Schlauch, um die Zunge zu stärken und die gesamte Mundmuskulatur zu kräftigen.
Genug gearbeitet? Im Freispiel, beim Vorlesen oder auf dem Ball, der Matte oder dem Teppich kommen wir zur Ruhe, entspannen und lassen die Stunde so ausklingen.

Der Dreiklang Bewegung - Ernährung - Entspannung ist die Basis für gute Übungseinheiten, die ihre Fortsetzung ganz nebenbei auch zuhause erfahren können.

Wasser und ungesüßter Tee stehen im Wartezimer bereit, Bücher laden zum Ankommen ein, und im Gespräch über gesunde Ernährung rückt auch diese trotz hektischer Zeiten wieder ins Blickfeld der Familie. Davon profitieren alle!

GG Label RGB 1200px copy”Gut Drauf” ist ein Konzept der Bundesanstalt für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten:     Montag - Freitag von 09:00 - 17:00Uhr

Bei uns sind Termine nach Vereinbarung und auch Hausbesuche möglich.

Kontakt

Logopädische Praxis
im Kontor Neumeimersdorf

Grot Steenbusch 30
24145 Kiel-Neumeimersdorf
Tel.: 0431 - 719 383 70
Mobil: 0151 - 266 807 42

Christine Walker
Staatl. anerk. Atem-,
Sprech-
und
Stimmlehrerin.
Mitglied im dbl.

Ihr Weg zu uns

Routenplaner

Buslinien 9, 41 und 42
(Haltestelle Grot Steenbusch)

Zum Seitenanfang